Ausbildungsmöglichkeiten

Musikalische Früherziehung

Während der Kindergartenzeit lernen unsere Kleinen in 1 und 2 Jahren Tanz, Musik und Rhythmus spielerisch kennen.

Blockflöte

Das Spiel der Blockflöte ist leicht zu erlernen und eine ideale Basis für den Instrumentalunterricht.

Instrumentalunterricht

Die Ausbildung erfolgt in Einzel- oder Gruppenunterricht. Folgende Instrumente können erlernt werden: Querflöte, Klarinette, Oboe, Saxophon, Trompete, Horn, Tenorhorn, Posaune, Tuba und Schlagzeug.

Vororchester

Schon nach ca. 1 Jahr Instrumentalunterricht ist ein gemeinsames Musizieren in der Gruppe möglich. Eine tolle Motivation für unsere Anfänger!

Jugendkapelle

Nach Absprache mit Dirigent und Ausbilder erfolgt der Wechsel zur Jugendkapelle. Das musikalische Spektrum wird breiter – öffentliche Auftritte motivieren!

Ziel ist die Mitwirkung im Blasorchester. Während dieser Zeit sollte der D1- und D2-Kurs absolviert werden.

Freizeit

Spiel und Spaß kommen nicht zu kurz!

Hüttenaufenthalte, Grillfeste, Zelten, Minigolfen u. ä. gehören zu unserem Freizeitprogramm.

Kosten

  • Musikalische Früherziehung Gruppe (Musikschule Ruf) mtl. € 25,00
  • Blockflöte/Gruppe (2-3 Schüler) (Musikschule Ruf) mtl. € 34,00
  • Instrumentalunterricht durch
    • vereinseigene Musiker mtl. € 20,00
    • Musikschule Ruf: Einzelunterricht mtl. € 62,00
      Gruppenunterricht mtl. € 48,00

Mitgliedsbeitrag im Musikverein jährl. € 10

Ermäßigung der Musikschule Ruf

Für das 2. Kind wird die günstigere Gebühr um 10% ermäßigt,

für das 3. Kind wird die günstigere Gebühr um 20% ermäßigt,

für das 4. Kind wird die günstigere Gebühr um 30% ermäßigt.

Bei der Beschaffung der Instrumente stehen wir mit Rat und Tat zur Seite.

D2/D3 Sommerlehrgang 2018

Vom 30.07. bis 03.08. fand der D2/D3-Sommerlehrgang des Blasmusikverbands Ulm/Alb- Donau im Untermarchtaler Kloster statt.

5 Musikerinnen und Musiker aus Oberdischingen stellten sich der Herausforderung und bereiteten sich in Theorie und Praxis intensiv auf die abschließenden Prüfungen vor. Trotz des straffen Programms kam auch der Spaß nicht zu kurz und viele Freundschaften wurden geschlossen. Vor allem der Mittwoch stand bei einem Spieleabend mit gemeinsamem Grillen ganz im Zeichen des Kennenlernens und DJ Philhouse sorgte mit seiner Musik für Partystimmung.

Die gute Laune konnte die Aufregung vor der Theorieprüfung am Donnerstagabend und vor den einzelnen Praxisprüfungen am Freitag nicht ganz unterdrücken, aber trotz Lampenfieber haben alle unsere Lehrgangsteilnehmer die Prüfungen mit Erfolg abgeschlossen.

Wir gratulieren zum D2:
Sebastian Huber (Schlagzeug)
Philipp Gapp (Trompete)
Herzlichen Glückwunsch zum D3:
Lukas Huber (Trompete)
Sven Kosgalwis (Trompete)
Sophia Schwetlik (Trompete)

Macht weiter so und habt noch viel Spaß beim gemeinsamen Musizieren.

Euer Jugendteam

Juka